Watch 4 Rocks

Tour

 

Vorwort:

 

Lange schon war klar das die Weihnachtsflucht dieses Jahr wieder in den Südwesten gehen sollte. Unser langjähriger Freund und kompatibler Reisebegleiter wollte auch gerne wieder mit. Wir sind ein eingespieltes Team. Den Titel habe ich gewählt weil ich dieses Jahr sehr viele Steine auf meinem Weg hatte und natürlich weil wir uns an wunderschönen Steinformationen während der Tour erfreuen wollen.

 

Da Heiko nur zu gewissen Zeiten Urlaub bekommt, mussten wir uns daran halten und konnten nicht ganz so optimale Flugpreise raussuchen wie wir gerne gewollt hätten.

Aber 600 Euro pro Person mit Condor im Nonstopflug sind noch zu verschmerzen.

 

Geplant ist folgende Tour

 

 1.Tag 17.12 Ankunft LV Orleans ( gratis)

 2.Tag 18.12 LV  Orleans ( gratis)
 3.Tag 19.12 LV via Death Valley nach Lone Pine
 4.Tag 20.12 Alabama Hills
 5.Tag 21.12 Alabama Hills
 6.Tag 22.12 Lone Pine - Death Valley -LV

 7.Tag 23.12 LV  Tuscany Suites
 8.Tag 24 12 LV         
 9.Tag 25.12 LV         

10.Tag 26.12 LV        
11.Tag 27.12 LV       
12.Tag 28.12 LV        
13.Tag 29.12 LV- Emerald Suites Cameron
14.Tag 30.12 LV

15.Tag 31.12 LV 
16.Tag 01.01 LV
17.Tag 02.01 LV
18.Tag 03.01 LV
19.Tag 04.01 LV 
20.Tag 05.01 LV 
21.Tag 06.01 LV 
22.Tag 07.01 LV  
23.Tag 08.01 LV 
24.Tag 09.01 LV 
25 Tag 10.01 Heimreise

 

Jetzt brauchen wir nur noch gutes Wetter und Gesundheit.

 

 

 

17.12.09 Donnerstag

 

 

Es ist vier Uhr morgens und Sie wollten geweckt werden. Heute gehts los.

 

Fix noch fertig machen und Auto einladen. Zu blöd: 6 Grad minus und Kofferraum zugefroren. Also erst Kollegen holen und dann noch mal versuchen.

Nach 10 min ging es endlich; also packen und ab die Post.

 

Kurz vor der Autobahn, Riss in der Frontscheibe. Scheint ja ein guter Tag zu werden.

 

In Frankfurt, den Parkplatz gewählt der am weitesten vom Terminal weg ist, ich kann es halt.

Die übliche letzte Kontrolle: Oh oh, wo sind die Cash Dollar, da nützt auch kein Suchen. Die sind zu Hause. Das gibt einen billigen Urlaub.

 

Einchecken klappt gut, relativ pünktlich gehts auch los.

 

Heiko hat den Fluch der "grünen Scheine" gebucht. Der Kampf mit dem Einreiseformular. Erste Übung in der Wartehalle, klappt ja super aber leider falsch ausgefüllt. Neuer Versuch im Flieger. Adrenalin steigt und na: wieder falsch. Neuer Versuch: Leider wieder falsch, aber wir werden es versuchen, vielleicht ist der Einreisebeamte gnädig. Nach zwei Zollerklärungen ist auch diese Hürde genommen und der Urlaub kann endlich starten.

 

Anm.: Die Dame an der Einreise war gnädig und Heiko durfte die USA betreten

 

Nachdem wir ewig auf unsere Koffer gewartet hatten und uns einen Ford Escape aus der sehr gut bestückten Choiceline ausgesucht hatten, checkten wir im "The Orleans" ein.

Dort hatten wir über Member Promotions 2 gratis Übernachtungen erhalten.

 

 

 

 


 

Lieblingscasino noch aufgesucht, das nötigste eingekauft und relativ zeitig zu

Bett gegangen.

 

 

18.12.09  Freitag

 

Nach den üblichen Angriffen von Mr.Jetlag, immerhin noch bis 4:30 Uhr geschlafen.

Eine grosse kanne Kaffee gekocht und alles zum ersten Wandertag eingepackt.

Da wir noch zu früh für die Frühstücksbuffets waren, beschlossen wir uns *Brötchen*

zu organisieren. Die ersten wurden vorm Laden gegessen und die restlichen für unterwegs belegt.

 

Wie das Bild beweist : Stil hat man oder auch nicht, wir beschlossen darauf zu verzichten am heutigen Tag.

 

 

 

Frisch gestärkt ging es nun in den Red Rock Canyon.

Wir erwarben den Nationalpark Pass und starteten zum geplanten Hike.

Wir hatten uns bei ausgesprochen gutem Wetter den Hike zu den Calico Tanks vorgenommen. Das hat man davon, wenn man davon schwärmt.

Es war ja auch kein Opfer, im Gegenteil wir lieben es. Der Blick über Las Vegas, wenn man am Ziel angelangt ist, ist schon etwas besonderes.

 

 

Eines meiner Lieblingsmotive

 

 

Reflektionen vom Feinsten

 

 

Mein Weihnachtsbaum, hatte ich den Stammtischmitgliedern ja versprochen. Selbstverständlich habe ich die Schleife wieder mitgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trailbeschreibung unter Nevada, Red Rock Canyon

 

Anschliessend gab es noch einen Besuch im Lieblingscasino und abends

eine anständige Ladung Ribs im Ellis Island

 

 

 

Startseite       Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18

 

 

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use