Startseite     Reiseberichte

 

7

 

26.Mai, Montag

 

Heute gab es Futter für die Seele und die Augen. Wir sind in den Yosemite NP gefahren, die Idee hatten allerdings viele, vor allem Asiaten. Diese haben uns wieder verärgert, erstaunt und sämtliche Vorurteile verfestigt. Man rennt einfach ins Bild, benimmt sich als sei man alleine auf der Welt und das Wort Respekt kennen sie durch die Bank nicht.

 

Ins Überfüllte Valley hatten wir eh keine Lust. Unser Plan sah vor an den ersten Seen zu halten und einige Panoramen zu machen und danach einen Teil unserer Lieblingswanderung in Angriff zu nehmen. Der Plan ist auch voll aufgegangen, beim Wandern sind wir keiner Menschenseele begegnet, wir hatten eine traumhafte Landschaft für uns ganz alleine und haben es lange genossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seele auftanken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschliessend sind wir noch mal zum Mono Lake, wo ich diverse Asiaten von den Tufas gescheucht habe, scheinbar können die nicht lesen das man da nicht draufklettern soll. Leider ist keiner der mit den Flipflops draufgeklettert ist beim runtersteigen auf die Fresse gefallen. Ja ich kann eklig sein wenn solche Vollpfosten mutwillig alles zertrampeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Navy Beach sind wir dann zu Fuß gegangen. Dort ist schon einiges in Mitleidenschaft gezogen, 2009 sah es auch dort noch schöner aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite

 

Seite   1  2  3  4  5  6 8  9  10  11  12

 

 

 

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use