Startseite     Reiseberichte

 Holy Nights...

...in Sin City

1

 

Wieder ist Weihnachtsflucht angesagt. Las Vegas wir kommen.

Diesesmal mit Condor, nicht ganz so preiswert wie im letzten Jahr, aber egal, die Vorfreude die man monatelang hat ist eh unbezahlbar.

 

Mit uns reist diesesmal Katjas Mama, die wir bequatscht haben damit sie mit Tochter, Schwiegersohn und Enkeln Weihnachten in Las Vegas feiert.

 

Natürlich darf auch das Eselchen wieder mit, der alte Wichtigtuer, er meint ja er sei quasi schon verpflichtet seinen treuen Fans wieder einen Reisebericht abzuliefern.

 

Geplant haben wir die ersten 4 Nächte in Vegas, da haben wir uns auf ein Wohnexperiment eingelassen. 4 Nächte am Wochenende für 107 $, und die Bewertungen sind sogar ganz gut.

 

Dann haben wir 6 Nächte offen, wenn das Wetter mitspielt wollten wir eventuell nach Page, alternativ bleibt uns auch noch Cathedral Gorge oder die Alabama Hills, man wird sehen.

 

Im Anschluss geht es wieder 11 Nächte in die sündige Stadt. Geplant ist natürlich wieder viel Neues im Dunstkreis von Vegas, möge der Wettergott uns beistehen.

 

In diesem Sinne

 

 

 

das mit den Minuten jetzt aber mal nicht zu wörtlich nehmen...

 

Donnerstag, 8.Dezember

 

jetzt gehts los, alles verlief bis zum Flughafen wunderbar planmässig. Am Gate ging dann eine 200prozentige durch die Reihen zum Handgepäck wiegen, natürlich nur bei uns und einer Tramperin. Ich finde das oberlink es nach dem Duty Free zu machen, aber ok wir haben der Dummtusse dann erklärt das alles in Ordnung ist und der Laptop extra geht. Jedenfalls war ich nicht gerade nett zu ihr und es war dann auch ok. Ich hoffe inständig das ich dazu beigetragen habe das sie nun ihre eigenen Gepäckbestimmungen begriffen hat.

 

Wenn die beim Einchecken alle wiegen ist das für mich ok, aber nicht am Gate oder dann bitte auch alle. Ich war kurz davor zu fragen ob sie eine unerfüllte Nacht gehabt hätte.

 

Wir sind dann verspätet los, aber der Kapitän hats noch rausgeholt, wir sind auch einen sehr sonderbaren Bogen geflogen, ich denke er wollte es ruckelfrei.

 

Essen war ganz ok und das Personal das netteste was wir je hatten.

 

Ich habe mal wieder nicht schlafen können und deshalb gelesen. Nach einigen Stunden habe ich mich dann mal 10 Minuten mit unserer Mitreisenden unterhalten und wurde daraufhin von dem Vollidioten eine Reihe vor mir angeflaumt, das sei rücksichtslos usw. Als die 3 Jungs vor ihnen sich unterhielten war der kleine Kläffer aber zu feig sich zu beklagen. Spinner haste überall, ich hab mich nicht aufgeregt, nö ich hab mich amüsiert seine Tusse hatte eine Schlafbrille, die gab es entweder im Paschas oder im Dollhouse als Mitarbeitergeschenk, Tigerlook mit rosa Röschen.

 

Einreise klappte auch reibungslos und durch den Zoll auch. Bei Alamo ( waren die Billigsten ) waren höllenlange Schlangen, aber wir machen immer einige Meter gut indem Stefan rausspringt und sich anstellt und ich mit dem Gelumpe nachkomme.

 

Wir fahren einen Hyundai Santa Fe, was immer das ist, es hat Allrad und man sitzt gut darin.

 

Dann haben wir noch schnell unser Gelumpe geholt und das Nötigste eingekauft.

 

Wir haben dann im El Cortez in Downtown unseren Towerroom bezogen, echt spitze für das kleine Geld. Wen es interessiert, es sind alles Nichtraucherzimmer, Fee fällt nicht an, das Internet kostet 12$ für 24 Stunden.

 

Die Zimmer sind groß und sauber und die Aussicht auf den Strip ist auch nett.

 

 

 

 

 

 

Um 21 Uhr ging dann nix mehr. Stefan ist noch recht krank und das gefällt mir gar nicht.

Ich habe wie immer das erstemal um halb 2 und dann wieder um halb 4 auf die Uhr geschaut.

 

Freitag,9.Dezember

 

Heute ging es Stefan gar nicht gut, darum hat er auch bis Mittags geschlafen, anschliessend haben wir eine Pizza gegessen und nur noch etwas eingekauft und lagen wieder früh im Bett.

 

 

Samstag, 10.Dezember

 

Heute hatten wir eine Verabredung zum Grillen und anschliessend zum alljährlichen Nachbarschaftsfest in Summerlin bei the Lakes. Es gab wie immer eine tolle Autoshow und beleuchtete Boote auf dem See. Von den Bildern der Boote ist nicht eines was geworden.

 

Aber einige sehenswerte Autos gab es natürlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wem es gefällt...

 

 

 

der schaut doch gut aus

 

 

 

 

Startseite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14

 

 

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use