Startseite     Reiseberichte

 Slow Motion Tour

6

 

 

24.Mai, Freitag

 

Heute wollen wir es mal langsam angehen lassen, ich habe für mich entschieden, gucken ja, viel laufen nein.

 

Wir brechen also nicht so früh auf in Kanab und überlegen uns auf dem Weg in Richtung Hatch doch noch mal eben zum Coral Pink Sand Dunes SP zu fahren. Also rein in den Park wollen wir nicht, nur vorher mal einen Blick drauf werfen, wandern dort fällt eh aus und mich von so einem dusseligen ATV überfahren lassen will ich mich auch nicht. Es ist so windig das knipsen eh nicht die reine Freude ist. Man war halt nochmal da.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Je nach Blickrichtung hat der Sand die unterschiedlichsten Farben

 

 

 

Danach sind wir gemütlich in Richtung Red Canyon aufgebrochen und sind in die Road zu Arches Trail abgebogen und haben eine Handvoll Bilder gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

Am späten Nachmittag sind wir dann schon ins Motel und haben ein paar Stunden geschlafen, das war auch fällig. Abends noch etwas Internet und wieder gepennt.

 

 

25.Mai Samstag

 

Heute ist der erste Tag an dem ich im Bryce Canyon mal keine Kopfweh hatte, ich denke das aklimatisieren gestern war eine ausgezeichnete Idee. Stefan schwärmt seit Jahren mal davon in den Canyon hinunter zu wandern, ich habe das immer abgelehnt weil ich in der dünnen Luft Atembeschwerden, Kreislaufprobleme und Schwindel habe, zudem bin ich jemand der es hasst erst wo hinunter zu laufen und am Ende hinauf.

 

Ich habe dann gesagt ok wir machen es, damit er endlich diesen Punkt von seiner Liste der offenen Rechnungen nehmen kann. Anfangs war ich arg entäuscht als wir den Navajo Loop hinabgestiegen sind.

 

Stefan ging es genauso, über *ganz nett* kamen wir beide nicht raus und haben festgestellt wenn man den Red Canyon so gut kennt kann man sich für den Teil nicht wirklich begeistern. An der Stelle befanden wir dann das der Ausblick von Oben wesentlich imposanter ist, wie z.B am Inspiration Point.

 

Nachher wurde es dann aber schöner als wir den Queens Garden Trail hoch bis zum Sunrise Point gewandert sind, dieser Ecke konnten wir dann wieder viel mehr abgewinnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das hier gab es dann kurz vor Cedar City zu sehen, welch ein Fortschritt seit 1987, wo überall eine 55 stand-

 

 

In St George haben wir dann das letzte Zimmer im Knights Inn bekommen, naja es ist Memorial Day Wochenende. Das Internet ist wie gewohnt lausig und ich habe Stunden gebraucht um diese Bilder hoch zu laden. Macht aber nichts, ich bin richtig stolz auf mich das ich im Bryce den Trail geschafft habe trotz meiner Abneigung gegen Völkerwanderungen und gesundheitlicher Einschränkungen.

Kann aber die Begeisterung nicht wirklich teilen, ja es ist schön ohne Frage, wer was wirklich tolles in aller Ruhe erleben will der soll den Arches Trail im Red Canyon mal machen

 

 

 

Startseite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11

 

 

 

 

 

 

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use