Startseite    Nevada     Utah     Arizona     California      Reiseberichte

 

9

23.Dezember, Donnerstag

 

Heute Morgen waren wir mit Harald und seinem Sohn zum Frühstück verabredet und zum besprechen

was wir heute anstellen.

Nach mehreren Versuchen erreichten wir dann jemand im VoF der meinte es sei offen.

Kaum waren wir an der Moapa Plaza sahen wir schon das die Straße gesperrt war, da hing erstmal der Kiefer tiefer.

Ich sagte wo ich schonmal da bin schnappe ich mir eine Stange Billigkippen. Als ich raus kam hatten sie gerade die Straßensperre entsorgt, juhuuuu.

 

Also wir fahren rein und an manchen Stellen war schon ganz gut was über die Straße geschwemmt.

Selfpay und rein, der Loop war gesperrt, ok egal wir wollen eh zum Rainbow Vista.

 

Kurz hinter den Beehives stand dann friedlich grasend dieser Prachtbursche am Straßenrand.

 

 

 

Der ließ sich in keinster Weise stören. Harald und sein Sohn Adrian konnten recht nah an ihn heran gehen.

 

 

 

Bäh beim Visitor Center dann die nächste, allerdings böse Überraschung, der Weg zur Rainbow Vista war geschlossen. Die nette aber dennoch unwissenden Dame im Center hatte null Plan wann es wieder befahrbar ist. Nein es war auch nicht nötig uns das am Telefon mitzuteilen oder gar beim Eingang ein Schild aufzuhängen, knurr.

 

Also auf zum Arrowhead Arch.

 

 

 

Und dort etwas die Landschaft und noch einen anderen netten Arch genossen.

 

 

 

Die liebe Sonne spielte auch mit und die ersten Pullover machten T-Shirts Platz.

Weiter gings zum Elephant Rock

 

 

 

Hat irgendwie auch seinen Reiz, Wasser im VoF

 

 

 

Wo wir schonmal da sind biegen wir auch noch zu den Cabins ab, den ich wusste das dort auch ohne Regen manchmal Wasser ist.

 

Wow, einfach nur toll.

 

   

 

 

 

Innerlich hatten wir uns schon damit abgefunden den Loop zu Fuß zu gehen, da meinte Stefan es sei nix verloren wenn wir nochmal bis zum Visitor Center fahren und nachsehen ob die Straße immer noch gesperrt ist.

 

Juhuuuuuuu sie war es nicht mehr. Aber wer glaubt das meiste Wasser sei dahinter in den Dips und Washes, der irrt. Am schlimmsten betroffen war die Stelle vorm und beim Mouses Tank.

 

 

 

 

 

 

Frisch geräumt

 

Weiter ging es dann endlich zur Welle, diesesmal brauchte ich auch nicht in den Wash zu kübeln, der war schon voll :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heiko nicht seufzen, es kommt noch besser, bzw. für dich schlimmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da war es so klasse, daß die eigentliche Welle schon fast zur Nebensache wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt kaum etwas schöneres als einen gesunden, sonnigen Tag in netter Gesellschaft bei guter Laune

im T-Shirt in meinem geliebten VoF zu verbringen.

 

 

 

 

 

Seite 2  3  4  5  6  7  8  9  10  11

 

 

Startseite    Nevada     Utah     Arizona     California      Reiseberichte

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use