Startseite     Reiseberichte

 

 

 

Soweit kommts noch das die sich hier verdrücken und mich zu Hause lassen. Ich hab meinen ganzen Charme ( und das ist nicht gerade wenig ) zusammen genommen und gebettelt das man mich doch mit nimmt nach Abu Dhabi in die Vereinigten Arabischen Emirate.

 

Irgendwann hat Bille dann nachgegeben und Stefan mit den Augen gerollt und verhalten gestöhnt.

 

Was haben sie nicht alles versucht mir das auszureden, es gäbe keine Schnitzel und auch keine Fleischwurstbrötchen, ich müsse mich von Kichererbsenpaste und Fladenbrot ernähren usw.

Aber irgendwie steht mir das doch auch mal zu, dieser Luxus und 4 Sterne Hotels, so als Ausgleich zu den Trümmerhütten die sie sonst frequentieren wenn sie selber zahlen müssen.

 

Zudem habe ich verlauten lassen das meine Fangemeinde auf einen Bericht von mir erpicht ist, egal wo ich nun hin reise.

Bille meinte ich solle mal mein gewaltiges Ego einpacken und einen Gang runter fahren. Die weiß auch nicht was sie will, erst sagt sie das ich diesesmal nichts mitnehmen soll und dann soll ich irgend so ein Ego einpacken. Manchmal ist sie arg konfus.

 

Jedenfalls werde ich mir selbst ein Bild von dem Land und den Leuten machen. Bille meint gerade, man solle vorsichtig sein mit Bilder machen, damit hätten die es da nicht so und man dürfe auch nicht alles knipsen.

 

Egal ich hab beschlossen die Woche zu geniessen, geniessen kann ich übrigens hervorragend.

 

 

Samstag, 8.September

 

Na das kann ja heiter werden, der Tag war noch keine halbe Stunde alt da steht Bille auf und haut sich eine Hand voll Schmerztabletten in den Kopf, selbiger tat ihr nämlich höllisch weh. Als wir dann aber so gegen 5 Uhr aufgestanden sind war ihr was besser.

Zum Flughafen ging es dann reibungslos und wir hatten noch Zeit was anständiges zu futtern. Eselschatzis Lieblingsreisefutter,

Schnitzelbrötchen. Also da ist ja auf Bille Verlass.

 

 

 

gefunden

 

 

 

Puh der Flieger war proppevoll und dazu so viele sonderbare Menschen, ich glaube die hatten alle auf Etihad umgebucht weil bei Lusthansa der streik war. Als ich mitbekam was sich da neben Bille niedergelassen hatte zog ich es vor mich im Handgepäck im Bin zu verkrümmeln, die Leute gingen ja gar nicht.

 

Da war dann noch ein Platz wo sich eine blonde Frau hinsetzen sollte, die war wie man an den mitgebrachten Zeitungen sehen konnte aus irgeneinem Ostblock Land. Boah die zeterte weil sie nicht neben ihrem Ollen sitzen durfte und machte alle närrisch.

Bis dann jemand bereit war zu wechseln und sie ans Ende rutschte und ihr Mann sich neben Bille setzte.

Bille hat dann auch angefangen zu maulen, das sie es nicht toll findet wenn der Typ sein Bein so dicht an ihres tut und seine Füße unter Billes Vordersitz. Zudem bekam sie wieder schlimmes Kopfweh und hatte auf dem Monitor die Flugstrecke, als der Typ ( der war für seinen Monitor scheinbar zu dooooof ) auch noch den Kopf vor Billes Bildschirm hing und seine Alkfahne vor ihr schwebte war sie dann dezent sauer.

 

Am Flughafen haben wir uns dann ein Taxi geschnappt und sind ins Hotel, also das ist wirklich toll. Irgendwann mach ich mal Bilder, sofern Madame mal aufräumt, die haben schon wieder alles zugemüllt. Draußen war es irgendwas so mitte 30 Grad und eine Luftfeuchtuigkeit das man Angst haben muss das einem das edle Fell schimmelt.

 

Wir sind aber noch zu einem Souk in der Nachbarschaft gegangen und haben dort in einem kleinen Supermarkt Getränke geholt, die Preise in der Minibar gehen ja nun gar nicht. Bille war dann auch fix und alle und hat wieder Medis eingeworfen, davon hatte sie heute soviel das sie nix mehr zu Abend brauchte.

 

Die Betten und Kissen sind sehr gut und ich habe ausgezeichnet geschlafen, naja bis um viertel vor 5 irgendjemand in der Gegend jaulte. Bille meinte das wäre normal und käme auch mehrfach am Tag vor, ok am Tag isses ok, aber um kurz vor 5?

 

 

Sonntag, 9.September

 

Heute lassen wir es langsam angehen, erstmal zum Buffet.

 

 

 

Die Auswahl ist ganz gut, aber Bille war doch noch sehr zögerlich weil es ihr immer noch nicht soooooo prickelnd geht.

Stefan hat da eine bessere Auswahl auf dem Teller. Bille konnte es nicht lassen und holte sich nach dem ersten Gang dann arbisches Brot und diese Kichererbsenpaste. Also das Brot sieht nicht nur aus wie Bierfilz, ich behaupte es schmeckt auch so.

Morgen früh werde ich sie mal animieren den geräucherten Lachs und Rührei auf den Teller zu stapeln.

Honig und Marmelade haben die in so schnuckeligen kleinen Portionsgäsern. Der erste Anschiss kam als ich sagte die kann man spülen und darin dann Sand mit Heim nehmen. Pffffffffffff

 

Mal sehn ob man draussen überhaupt Bilder machen kann oder ob einem direkt alles beschlägt. Bilder haben wir dann doch keine gemacht, sondern sind mit dem Taxi einkaufen gefahren. Aber erstmal hat sie den Taxifahrer eindringlich darauf hingewiesen seinen Taxameter einzuschalten, der wollte sie wohl verarschen, aber nicht mit Bille. In so ein großes Einkaufszentrum sind wir dann, richtig edle Läden, aber da sind wir nicht rein. Wir waren im Supermarkt und haben bissi was zu futtern und zu trinken geholt, Schweinsöhrchen, haha die nennen die hier Pariser Herzen, is klar dabei ist das doch Gebäck. Mandelkuchen und Beerensaft und Cola gabs auch noch.

 

Fürs Abendessen holt die wieder so arabisches Brot diesen Hommus und Petersiliensalat, will sie mich vergiften?

 

Extrembreitgrinsend schnappt die sich ne Stange Zigaretten, die grinste so weil die ganze Stange umgerechnet nur 6,52 Euro gekostet hat, ich finde ja sie sollte das lassen.

 

Zu Mittag gab es dann bei Pizza Hut eine kleine super lecker Pizza, 2 Gegrillte Käsebrote und ein Getränk für 4.34 Euro. ich hab mich richtig satt gegessen, so kann ich am Abend wenigstens die Kichererbsenpaste ablehnen und sagen ich hätte keinen Hunger ohne das man mir vorwirft ich sei mäkelig.

 

Als Stefan dann von der Arbeit kam sind wir nochmal in den benachbarten Souk gegangen, bah pfuiiiiiiiiii da stinkt es überall nach Weihrauch. Am Tag hatten wir so 46 Grad und abends kommt dann noch diese wahnsinns Luftfeuchtigkeit dazu, das ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig.

 

 

Montag, 10. September

 

Ich habe wunderbar geschlafen, das Frühstück war auch gut und die Menschen hier sind sowas von freundlich. Da war einer der sagte jedesmal wenn er einen schmutzigen Teller mitnehmen durfte thank you very much, Bille irritiert sowas ja, die kann dieses unterwürfige Verhalten gar nicht ab. Heute ist es sowas von bewölkt, da gibt es sicher wieder keine gescheiten Bilder.

Ich bin ja mal gespannt was sie noch so vor hat heute, jedenfalls werden wir heute Abend wohl gescheit essen gehen.

 

Wir haben uns doch mal in die Hitze gewagt, püüüüh, aber ich habe keine Ruhe gegeben weil ein Reisebericht ja nun doch auch Fotos benötigt.

 

 

 

Lange habe ich es aber nicht ausgehalten.

 

 

manchmal bringt Bille mich auf die Palme

 

 

 

Bei angenehmeren Temperaturen ist es sicher toll hier mit einem Drink und einem Snack

 

Es blüht und duftet auch überall

 

 

 

 

 

 

 

 

 

the Beach

 

 

 

und superschöne Anlagen

 

 

 

Heute Abend waren wir dann eingeladen zum Essen, oh man ich saß schon eine Stunde vorher ganz hibbelig in Billes Tasche, ich muss ja sicherstellen das ich nicht vergessen werde wenn es mal was Gutes gibt.

 

Bille hatte Riesengarnelen, einer hatte einen Fleischspieß und Stefan und ein anderer Herr am Tisch hatten Pfeffersteak.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bille und ich waren noch auf was Süßes aus und hatten noch Sorbet, zweimal Himbeere weil wir das am gernsten haben und einmal Zitrone, aber bah da hatten die noch Minze untergemischt, aber das hab ich Bille alleine essen lassen. Das Himbeer war auch fast so gut wie beim M Buffet.

 

 

 

Und nun lege ich mein wohlgefülltes Bäuchlein in die Edelkissen.

 

 

Dienstag, 11.September

 

Heute hatte Bille einen Totalausfall, sie wachte mit Migräne auf und hing wenn sie nicht am schlafen war kopfüber in der Toilettenschüssel. Ich bin dann als moralische Betreuung bei ihr geblieben und habe mich von den kargen Resten ernährt die noch zu finden waren.

 

 

Mittwoch, 12. September

 

Bille war zwar noch wacklig auf den Beinen, aber sie konnte schon wieder mit zum Frühstück gehen. Wir sind auch noch in den Supermarkt gefahren wo ich wieder einen leckeren Beerensaft und Plätzchen bekommen habe. Einen Rucksack hat Bille noch gekauf, war auch nötig sie hat erst 20 oder so ( irgendeinen Tick hat jeder sagt sie ). Der Rest im Einkaufswagen war eine sonderbare Mischung, muss man haufenweise Shampoo im Ausland kaufen? Naja die 2 Kilo Datteln will sie verschenken, wie lange jedoch die Armbanduhr, made in China für 11 AED, hält bleibt abzuwarten. Sie meint aber eine teurere lohnt nicht weil sie die immer verliert oder kaputt macht. Clubmember ist sie dann auch in dem Laden, muss sich nur noch registrieren. Kann die Karte ja dann zuhause neben die von Vons legen. Immerhin ist sie wieder fit genug alle Duschgels , Lotionen und Seifen im Bad zu sammeln, ha da verdreht Stefan immer so lustig die Augen wenn er das mitbekommt. Ich bin ja der Ansicht man soll ihr diese kleinen Freuden gönnen.

Mit Stefan sind wir dann am Abend noch in eine kleine Mall gefahren und haben dort bei Applebees gegessen, die haben aber auch leckere Steaks. Bille hat dann im Supermarkt noch einen leichten Koffer gekauft, ich schätze die plant noch ein Extremshopping.

 

 

Startseite

 

 

Seite  1  2  3  4  5 

 

 

 

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use