Startseite    Nevada     Utah     Arizona     California      Reiseberichte

 

Abu Dhabi

3

Ich hab was leckeres hinbekommen, jedenfalls hat mein Mann den Teller ratzeputz leer gegessen.

Man nehme eine Packung Rinderfiletmedalions, eine grüne Paprika und verwirre den Inder an der heissen Theke, indem man nur eine Portion naggischen Reis möchte.

 

Dazu ne Dose Heineken und fertig ist das 5 € Abendessen.

 

 

Morgen früh hau ich paar Eier in die Pfanne, das Teil muss sich ja lohnen

 

 

 

13.7


Von gestern gibt es nichts relevantes zu berichten, nur das ich nach langer Suche einen MP3 Player gekauft habe, weil es meinen zersägt hatte.

Ansonsten war ich mal wieder Lebensmittel einkaufen.

Argentinisches Rindfleisch, Nudeln, Zwiebel, Pilze und etwas Sahne.


Nudeln kochen in der Pfanne war auch für mich Premiere, über das abseihen habe ich mir auch nicht lange Gedanken gemacht.

Man nehme einen Pappbecher und versehe den Boden grosszügig mit Löchern, schaufle mit einem grossen Löffel die Nudeln hinein und gebe diese dann in eine Lebensmitteldose.


Ich bin zwar kaum in der Lage einen Unfallfreien Satz zu schreiben, aber dafür besitze ich wenigstens zum Ausgleich etwas praktische Intelligenz. Getreu dem Motto meines Vaters, Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen.


In dem Supermarkt in dem ich heute war gibt es auch eine für Moslems strikt verbotene Ecke, jawoll Schweinefleisch.

Wie die damit an der Kasse wohl umgehen, ob man das aufs gleiche Band legen darf? Oder ob man das extra bezahlen muss und dann den Hinterausgang nehmen muss? Man könnte ja, wenn man eine Packung Schinken durch den Laden trägt, selbigen konterminieren. Die würden wahrscheinlich beim Anblick von einem halben Meter Ribs blind. Mal sehn, wenn mir mal danach ist teste ich es.


Wir fliegen nun definitiv erst Montag nach Hause.



Und da ist es Beef Stroganoff

 

 

Und es scheint zu schmecken, jedenfalls kommen aus dem Esszimmer keine Klagen

 

Tja gestern der Tag fällt aus, mir war mal wieder nicht so besonders.

 

15.7.

heute hab ich mich mal wieder raus gewagt bei knackigen 45 Grad. Abends ist eigentlich besser, aber nicht Donnerstags, da ist hier vor deren *Sonntag* also Freitag, soviel los wie am Gründonnerstag bei uns im Lebensmittelgeschäft. Da ein Taxi zu bekommen ist fast unmöglich.

Wollte noch Zigaretten und Oberhemden für Heiko kaufen.

Zigaretten kosten unschlagbare 8,80 € die Stange.

Für 5 Oberhemden habe ich 22 € bezahlt, den Zettel hab ich extra dabei gelegt nicht das der Zoll meint ich habe einen an der Waffel.

 

 

 

So langsam sollte ich mal Probepacken.

Mit Glück gibts demnächst noch was spannenderes zu sehen.

Am Samstag ist geplant den Lunch auf Yas Island zu nehmen. Vielleicht bekomme ich da einige anständige Bilder hin.

 

16.7

Wagemutig machten wir uns heute nochmal auf zum Libanesen, die gegrillten Shrimps lockten meinen Mann. Ich hatte lust auf gegrillten Fisch und Hommus.

Man bekommt wie in USA erstmal Wasser gereicht , aus Flaschen. Dann noch etwas saures und Grünfutter, beim erstenmal vor Jahren fand ich es sehr gewöhnungbedürftig, denn die werfen das einfach so auf einen Teller, nebst einem Bündel Minze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mal ein einzelner von Stefans halben Dutzend Shrimps

 

 

 

ganz schön gross die Biester, der hier war etwas lange auf dem Grill

 

Anschliessend haben wir noch etwas in den Schaufenstern geschaut, alles Dinge die wir nicht wollen, nicht brauchen und wahrscheinlich auch nicht bezahlen könnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann kam wieder etwas das wir uns leisten kpnnten wenn wir nur wollten :-)

 

 

 

 

da war doch glatt mein lieblings Portier im Dienst, zuckersüß fragte ich ob ich wohl in der Lobby noch

knipsen dürfte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite      3   4

 

 

 

 

Startseite    Nevada     Utah     Arizona     California      Reiseberichte

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use