Startseite     Reiseberichte

 New Mexico

1

7.Oktober 2016

 

 

Viel gibt es von den Anreisetagen ja selten zu berichten, heute ist das auch so. Es ging alles reibungslos und nach 28 Stunden auf den Hufen liegen wir in einem bequemen Bett in Las Vegas.

 

 

 

 

 

8.Oktober

 

Auch heute wird sich noch kein Bein ausgerissen, immer schön langsam und gemütlich. Bille hat im Walmart einen Stoff gefunden und schnappt sich gleich den ganzen Ballen, naja sind nur 7,2 Meter.

 

 

9.Oktober

 

Wir klappern zig Läden ab nach einem transportablen Grill und finden dann auch endlich Einen. Das schürt Optimismus für die Verpflegung unterwegs. Zu essen gab es heute aber eine leckere Metropizza. Aber immer noch keine Bilder.

 

 

 

10.Oktober

 

Es geht schon früh auf die Piste, das schon so bekannte Meilenschrubben steht an, das heißt nix anderes das wir bis nach Farmington fahren. Die 800 Kilometer sitzen wir doch locker ab.

 

In Farmington hatte das Autochen aber Mucken, eine Warnlampe mopperte. Tauschen wollte niemand das Auto, in der Werkstatt waren elende Wartezeiten, also sind wir mit zuviel Öl drin weiter gefahren. Mal was anderes, sonst ist immer zu wenig drin.

 

Wir fahren noch in den Petrified Forest, Stefan hat vorher auch erst gefragt ob das ok ist, denn beim letzten Mal war Bille hier so gar nicht begeistert. Aber heute war alles harmonisch und wir haben auch noch eine Wanderung gemacht. War richtig schön.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Farmington haben wir mal nicht im Motel 6 gehaust sondern im Quality Inn und aus den 800 Kilometern sind auch 933 geworden.

 

 

 

 

11.Oktober

 

heute trödeln wir etwas rum, kaufen ein und essen zu Mittag. dann machen wir uns auf den Weg zum Cox Canyon Arch. Wir sind dieses mal wild entschlossen auch mit dahin zu klettern.

 

 

Bille schlägt sich auch ganz gut, nur vor dem allerletzten kleinen Überhang bekommt sie Panik, er ist zwar schon in Sichtweite, aber sie traut sich einfach nicht ohne den nötigen Halt dort hoch und runter müsste sie ja auch. Also kraxeln wir mit Stefan weiter. Wow ist das schön hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir fahren noch weiter in der Gegend rum und auf dem Heimweg spazieren wir noch am Fluß entlang.

 

 

 

12.Oktober

 

Valley of Dreams steht auf dem Plan, da hat es uns beim letzten mal so gut gefallen das wir unbedingt noch mal dort hin wollten. Das Wetter war aber auch perfekt dafür.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13.Oktober

 

Wandern wollen wir heute mal nicht, immer schön für Abwechslung sorgen. Also fahren wir relativ früh nach Durango um zu schauen ob wir noch einen Platz im Zug nach Silverton bekommen.

 

Das hat auch gerade so vorm Abpfeiffen noch geklappt. Bilder wo wir drauf sind gibts keine, aber etwas Landschaft zeige ich euch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14.Oktober

 

Beim allerersten mal in Farmington waren wir in den Bisti Badlands Unit North, das ist aber schon wieder so lange her, da kann man ruhig nochmal rumstromern. Die haben zwar einige Zäune gezogen und man muss etwas weiter laufen, aber uns macht das ja nix aus, wir dirigieren dann aus dem Rucksack die Richtung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite

 

 

Seite  1  2

 

 

 

 

 

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use