Startseite     Reiseberichte

 

California Coast

1

5.Mai 2016

Es geht endlich wieder in Urlaub, wir fliegen wieder nach Las Vegas, steigen aber in London um. Wir bekommen ein Beweisfoto und Bille einen Kaffee gegen ihr Schädelweh.

Wir sehen Grönland

Dann das übliche, noch bei Harald vorbei, die Kühltasche mit der Kaffeemaschine eingepackt, für morgen verabredet, festgesabbelt und noch das nötigste eingekauft. Geschlafen haben wir im  Cannery.

.

.

.

 

6.Mai

Jepp die Nacht war mal wieder kurz, Kaffeefilter sind verschollen, die sind sicher noch im Gepäck was wir heute erst bei Harald abholen wollen. Aber da Bille eh schon maulig ist weil sie nicht ins Internet kommt geht Stefan zur nächsten Tanke und kauft Filter. Am Nachmittag gabs wieder lecker Gegrilltes bei  Harald, ich liebe es.

.

.

 

7. Mai

Heute gabs Pizza im Ellis, lecker. Dann haben die Beiden noch irgendwo Schuhe gekauft und viel rumgegammelt.

 

8.Mai

Kakteen gucken im Red Rock und weiter eingewöhnen, nur kein Stress

.

.

 

 

9.Mai

Heute sind irgendwie 700 Kilometer geplant, aber solche Touren kennen wir schon, die Beiden schaffen es immer noch viel Schönes anzusehen und nicht gehetzt zu sein. Stress mögen wir wie gesagt alle nicht.

.

.

 

Erst waren wir in Goldpoint, das ist so eine alte Goldgräberstadt, da wollte Stefan schon immer mal hin.

.

.

.

.

 

 

 

 

Dann sind wir über den Berg nach Big Pine  und unterwegs blühten Blumen, da musste Lotta doch aussteigen.

.

.

.

 

Bei Bishop blühen um die Zeit haufenweise Iris auf den Wiesen, das schaut auch sehr schön aus.

.

.

 

Bei dem tollen Wetter kann man ruhig noch mehr Gerümpel ansehen, also fahren wir auch noch nach Bodie.

.

.

.

 

 

 

Geschlafen haben wir in Reno in einem Casino, die waren aber doof und wir waren müde. Die haben Stefans Buchung nicht gefunden, er musste doch tatsächlich seinen Laptop anwerfen und die Buchungsbestätigung zeigen. Dann ging es auf einmal dann doch.

 

 

10.Mai

Na heute ist es auch eine ganz schöne Strecke die wir zu fahren haben, aber für vernünftige Verpflegung ist gesorgt. Die Landschaft ist wunderbar, blaue Blümchen und Sträucher und viele Seen.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

.

Am Abend haben wir in Eureka geschlafen und nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten sind wir noch fix zum Strand, pünktlich zu einem romantischen Sonnenuntergang.

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite  1  2

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use