Startseite     Reiseberichte

 Eselchen und Lotta

in und um Las Vegas

1

 

 

Donnerstag, 6.Dezember


heute geht es lohoooohs Lotta und ich fliegen mit nach Las Vegas. Ich kenne das ja schon und werde Lotta alles Tolle zeigen. Beim Einchecken haben wir Schokoladenweihnachtsmänner bekommen, na das geht doch schon mal sehr gut los. Der Flug war laaaaaange und öde. Naja wir

haben Ice Age 4 gesehen, der war ja noch ganz ok, den anderen Unsinn haben wir uns dann gar nicht mehr angetan, ich war in Billes Tasche und habe mit Lotta gedöst.


Irgendwann hat auch der längste Flug mal ein Ende. Lotta war überwältigt vom erleuchteten Strip.

Unsere Zimmer sind ganz ok, wir haben auch viel Platz, den brauchen die auch zum zumüllen.

 

 


Wir sind dann noch die übliche Runde abgefahren, Sachen holen und bringen und einkaufen.

Die haben doch tatsächlich im Casino meinen Lieblingsautomaten nicht mehr wo ich immer dran gewonnen habe....aber ich finde sicher einen neuen.


Lotta hat das alles gar nicht mehr mitbekommen, wir beide haben auch gut geschlafen, Bille natürlich mal wieder nicht und Heiko kam auch schon so früh und hat sich Kaffee abgeholt.

 

 

7.Dezember, Freitag


Da wird man schon so früh geweckt und entschliesst sich zu frühstücken dann gibt es schon wieder den ersten Mecker, Schokoweihnachtsmänner seien kein ausgewogenes und gescheites Frühstück.

Da kann man geteilter Meinung drüber sein...

 

 

 


Naja es ist noch früh und Bille hatte wenig Schlaf und da sagt man mal besser nix dazu.


Wenigstens waren die weiteren Optionen für heute super, gleich zu Urlaubsbeginn ins M Resort ans Buffet......aaaaaaaaah himmlisch. Lotta hat es auch geschmeckt, aber ich glaube die Begeisterung ist uns anzusehen.

 

 


Etwas Landschaft gab es auch, Stefan meinte wir könnten ja Heiko mal Goodsprings zeigen weil das ja quasi ums Eck ist. Bille setzte einen drauf und sagte sie wolle dann auch mal nach Sandy Valley, das wäre dann auch nur noch ein Chipmunksprung. Ich sage ja immer Zippppppppmunk, weil die so schnell sind.


Also ich glaube das ist ein sehr sonderbarer Ort, Lande und Startbahnen vor der Haustüre, alte Bruchbuden und an jedem Zaun ein Schild das man sich vor Hunden hüten soll, als würde ich das nicht sowieso machen.

 

 


Die haben auch die Straße dorthin schon sehr lustig dekoriert. Ich habe mir das mal näher angesehen.

 

 

 

 

 


In Goodsprings gab es auch wieder Trümmerhütten und eine Cola im Saloon, der ist klasse, sehr alt und gemütlich. Heiko fand es auch toll die hatten da Countrymusik, über Geschmack kann man ja bekanntlich nicht streiten, aber wunderbar lästern.

 

 

 

 

 


Wir sind dann noch etwas einkaufen gefahren und waren sehr früh im Bett

 

 

 

8.Dezember, Samstag


Heute ging es dann auch endlich wieder in den Red Rock Canyon, Lotta war begeistert von der Landschaft, es ist schön solche Momente mit jemand zu teilen. Abgesehen davon ist sie auch sehr fotogen.

 

 

 

 

 

 

 

 



Am Nachmittag ging es dann schon wie gewohnt zum Festival of Lights, das ist ein Nachbarschaftsfest in Summerlin, einem Ortsteil von Las Vegas. Dort gab es wieder eine Autoausstellung und dieses mal auch ein Model für unsere Größe.

 

 

 

 

Die Boote auf dem See haben wir uns aber nicht mehr angesehen, wir waren viel zu müde. Zudem

hat sich Bille mal wieder daneben benommen, immer wenn jemand ein Bild von ihr machen wollte stülpte sie sich einen schwarzen Beutel über den Kopf.



 

 

 

Startseite  2  3  4  5  6  7  8

 

 

 

 

 

 

 

 

MrsArcadia.de - 2008 - Privacy Policy - Terms Of Use